© MFFJIV

© MFFJIV

© MFFJIV

»60 Jahre Anwerbeabkommen Deutschland-Türkei« - Bundeskanzleramt veranstaltet Festakt

1961 schloss Deutschland das Anwerbeabkommen mit der Türkei. Den 60. Jahrestag ehrt das Bundeskanzleramt am 31. August 2021 von 14.00 bis 15.30 Uhr mit einem (Online-) Festakt.

»60 Jahre Anwerbeabkommen Deutschland-Türkei« -  Bundeskanzleramt veranstaltet Festakt mit Livestream

»Das Auswärtige Amt beehrt sich […] über den Abschluss einer Vereinbarung über die Vermittlung von türkischen Arbeitnehmern nach der Bundesrepublik Deutschland folgendes mitzuteilen…«

Mit diesen diplomatischen Formulierungen wurde am 30. Oktober 1961 in Bad Godesberg das Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei geschlossen.

Bis zum Anwerbestopp 1973 reisten insgesamt 867.000 türkische Gastarbeiter:innen in die Bundesrepublik Deutschland, rund 500.000 kehrten wieder zurück in die Türkei.

Diejenigen, die geblieben sind, holten ihre Familien nach oder gründeten eine Familie in Deutschland, ihrer neuen Heimat. Heute lebt bereits die vierte Generation in der Bundesrepublik und ist ein fester Teil unserer multikulturellen Gesellschaft.

Anlässlich des 60. Jubiläumsjahrs des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens findet am

31. August 2021 von 14.00 bis 15.30 Uhr

im Bundeskanzleramt und online

ein Festakt zu Ehren der sogenannten Gastarbeiter:innen sowie der Vertragsarbeiter:innen aller Anwerbestaaten statt.

Alle Interessierten können den Festakt per Livestream auf www.bundesregierung.de verfolgen.

Mehr zur Geschichte der einstigen Gastarbeiter:innen in Rheinland-Pfalz finden Sie in der Dauerausstellung „Arbeitsmigrationsgeschichte in Rheinland-Pfalz“, der Sonderausstellung „50 Jahre Anwerbeabkommen Deutschland-Türkei“ und natürlich in unseren Zeitzeugenporträts unter „Lebenswege“.